Sonntag, 4. März 2018

Nachtrag: Der Garten im Februar 2018

Nachdem der Januar so ungewöhnlich warm war, kam Ende Februar der Wetterumschwung: Es gab doch noch richtig Winter!


 Die Winterlinge im Elterngarten werden leider immer weniger. Der Nadelbaum, unter dem sie wachsen, nimmt wohl dem Boden die Kraft. Bei mir machen sich die geretteten Exemnplare dagegen  gut, in diesem Jahr sind schon die ersten Babys zu sehen.

Die Taglilien treiben aus - sie haben sich in einem Jahr glatt verdoppelt.

Die Beete liegen da wie leere Leinwände.



Auch wenn es schwer fällt - noch habe ich nicht mit dem Rückschnitt begonnen. Das mache ich erst, wenn der erste Giersch geerntet wird. Es überwintern so viele kleine Lebewesen in den abgestorbenen Stauden. Die sollen nicht aus Versehen im Schredder landen. Und ich bin sehr unsicher, wann der richtige Zeitpunkt ist.


Stattdessen habe ich es endlich geschafft, den alten Baumstubben auszugraben. Ich hatte den Baum bereits im letzten Frühjahr gefällt, mochte dann aber die Reste nicht ausgraben, weil es inzwischen zu warm war. Die Hühner sind bei solchen Arbeiten natürlich eifrige Assistentinnen.

Und dann kamen doch noch Frost und Schnee:



Die Narzisse ist bei -10° völlig unbeeindruckt.

Die überraschende Eiszeit habe ich gut genutzt: Die Aussaatpläne für die Gemüsebeete sind fertig, das Saatgut ist sortiert und der Nachschub bestellt. Die lange Liste der Pflanzen, die ihren Standort wechseln sollen, ist ebenfalls geschrieben und nach Dringlichkeit sortiert. Und einige geplante Projekte habe ich schweren Herzens ins nächste Jahr verschoben, um mich nicht zu verzetteln.

Also wenn es nach mir geht, kann es nun gerne losgehen mit dem Frühling!

Kommentare:

  1. kann es sein, dass winterlinge nach einer weile immer weniger werden? meine machen das naemlich auch, obwohl sie keine baumkonkurrenz haben!:( leider, komischerweise gehen an die gelben blueten naemlich keine amseln dran, waehrend sie die krokusse immer foltern muessen! oder sie schmecken einfach nicht....
    ansonsten ist hier noch recht wenig los, nur die narzissen knospen schon kraeftig und ein paar unermuedliche fangen sogar schon an mit dem bluehen! nachdem wir ja seit ein paar wochen auch ziemlich kaltes wetter haben (das haettet ihr ruhig fuer euch behalten koennen;)), wollen die meisten pflanzen noch nicht so recht loslegen... immerhin friert dann hoffentlich nicht wieder alles moegliche ab - die hoffnung stirbt zuletzt:)
    viel spass mit dem fruehling - wenn er denn kommt!
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe ja leider keinen Garten mehr, aber ich schaue sehr gerne in Gärte rein. Die Vielfalt ist einfach etwas wunderbares. Natürlich steckt da auch eine grosse Arbeit dahinter. Dein Garten wird bestimmt wieder ganz toll aussehen. Wünsche auch dir das es bald Frühling wird und du weitermachen kannst.
    Liebe Grüss
    Heidi

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.