Freitag, 22. März 2013

Saunahüte

... sind in Deutschland nahezu unbekannt, im Baltikum und in Finnland aber nichts Besonderes. Sie sind aus Wollfilz, und da Wolle so schön isoliert, bleibt der Kopf im Vergleich zum Körper verhältnismäßig kühl.

Die Vorteile: Die Haare werden geschont, empfindliche Menschen erholen sich nach der Sauna schneller und haben keine Probleme mehr mit Kopfweh. Man schwitzt ganz normal, nur eben nicht am Kopf, was ich persönlich sehr angenehm finde. Ich gehe seit Kindertagen regelmäßig in die Sauna und möchte meinen Saunahut nicht mehr missen. Mehr Infos zu Saunahüten gibt es hier.

Ein Saunahut wird am besten aus ungefärbter Schafwolle gefilzt. In den Saunashops sieht man auch bunte Modelle, aber ich bin misstrauisch, so lange mir niemand beweisen kann, dass die Kombination aus Schweiß und Färbemitteln am Kopf absolut unbedenklich ist. Also gibt´s bei mir nur Hüte "in natur". Mit Blumenschmuck, einem lustigen Ringelschwänzchen, schlicht oder mit einem Zipfel wie hier:





Kommentare:

  1. Weder was dazu gelernt. Tolle Hüte!!!
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. och............
    so einen hätte ich auch gern :D

    schick, schick

    ein grüßle sendet dir flo

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja der Knaller! in der Sauna würde ich ihn vielleicht nicht tragen, aber wenn es draußen kalt ist, kühlt mein Kopf im Aussenbecken immer so aus, während der Rest es ja warm hat. Wäre auch was für ein Bad im Hot Pott... klasse... liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen

POWr Social Media Icons