Donnerstag, 1. Dezember 2016

12tel Blick im November

Man beachte - ich bin diesmal fast pünktlich! Ha, geht doch!


Das Terrassenbeet bei -5 Grad. Ich mag diese trockene, knisternde Kälte ja sehr und bin bei solchem Wetter gern draußen, auch wenn die möglichen Gartentätigkeiten bei gefrorenem Boden ziemlich eingeschränkt sind..
Den weißen Schmetterlingsflieder werde ich erst im Februar herunterschneiden, denn seine schöne Struktur sieht auch im Winter gut aus.
Überhaupt Struktur: Als ich das Pennisetum und die Buddleja gepflanzt habe, konnte ich die endgültigen Dimensionen nicht gut visualisieren. Mir fehlt nun eine dritte Strukturpflanze in der Mitte. Da ich eine große Strauchrose Westerland übrig habe, wird unser Terrassenbeet nun doch ein Rosenbeet. Freu!


Keine Veränderungen im Bauch des Gartens. Die Umgestaltung wird leider dauern, weil noch ein Bauprojekt bei der Nachbarin vorgezogen werden muss, dessen Restholz ich dann hier am Kompostplatz einsetzen möchte.
Rechts von dem abgedeckten Gitter mit dem fertigen Kompost schweben Unmengen von Kardenköpfchen nahezu schwerelos auf ihren Stengeln. Ich freu mich jedesmal wie Bolle, wenn ich diese kleinen Kunstwerke sehe.


So, nun auf zu Tabea - und beim nächsten Mal gibt es dann endlich Jahrescollagen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

POWr Social Media Icons