Freitag, 21. September 2012

Gute Läuse, schlechte Läuse

Nie hätte ich gedacht, dass ich mich nach über dreißig Jahren Erfahrung noch einmal so als Anfänger fühlen würde. Aber die Färbung mit Cochenille hat mich in der letzten Woche gelegentlich an den Rand des Wahnsinns getrieben...

Es begann eigentlich schon im Sommer beim Färbekurs: Der Topf mit der ausgekochten Cochenille entpuppte sich als schwarze schlammige Suppe, die keinerlei Farbe enthielt. Da ich mich im Gewimmel des Kurses nicht weiter damit beschäftigen konnte, musste das Ganze schließlich weggegossen werden. Ich habe mich zwar gewundert, wusste aber nicht, was falsch gelaufen sein könnte und tat das Ereignis als seltsamen Einzelfall ab. So etwas hatte ich schließlich in all den Jahren noch nie erlebt!

Nun wiederholte sich allerdings der Alptraum mit neu gekauften Läusen: So sah das Schlamassel beim Durchseihen durchs Seidentuch aus: Nichts als dicker, schwarzer Läuselack!


Die Flüssigkeit, die unter dem Tuch im Topf ankam, sah zwar auf den ersten Blick ganz vielversprechend aus, bestand aber auch nur aus Teer mit einigen Farbspuren. Das merkte ich jedoch erst, nachdem die ersten 200 g Wolle komplett versaut waren:


Um diesen fleckigen Rosaton auf einem einzigen Strang zu erreichen, waren 150 g Läuse in den Topf gewandert - das reicht normalerweis für 1.000 g tiefes Rot!

Völlig entnervt habe ich bei meiner immer sehr schnellen Lieblingslieferantin neue Läuse bestellt. Als die Lieferung kam und ich die Restläuse aus der Schmier-und-Schleimfärbung daneben hielt, war der Unterschied sofort klar: Gute Läuse sind rosa-silbrig und keinesfalls so dunkel. Da ich das aber auch nur beim direkten Vergleich gesehen habe, mache ich meinem Lieferanten keinen Vorwurf.

links die schlechten, rechts die guten




Die Gammelläuse habe ich dann reklamiert und sofort problemlos eine Gutschrift bekommen. Was mich allerdings wundert, ist die Tatsache, dass ich die einzige Kundin bin, die diese Cochenille reklamiert hat. Was haben denn all die anderen Leute getan, die Cochenille aus dieser Charge bekommen haben?

Auch die neue Lieferung war nicht ohne Tücke: So färbte der erste Aufguss das Zitron-Garn zwar wunderbar tiefrot, danach war aber die Flotte völlig klar - das geschieht sonst erst nach dem vierten Zug:


Insgesamt drei Stunden mussten die Läuse schließlich kochen, um wenigstens eine zweite und dritte Färbung hinzukriegen. Lack war auch enthalten, aber nicht so viel.

Zu diesem Zeitpunkt war ich entnervt und beschloss, es für dieses Jahr mit der Cochenille sein zu lassen. Durch Zufall fand ich dann aber Mitte der Woche beim Aufräumen noch eine Tüte mit 150 g Cochenille aus dem Vorjahr! Das Ergebnis: kein einziges Fitzelchen Teer, tiefes dunkles Rot und vier fleckenlose Züge - so wie sich das gehört.

So färben brave Läuse!

Nun treibt mich natürlich die Frage um: Sind in diesem Jahr noch mehr minderwertige Läuse im Umlauf? Wo kommen die plötzlich her? Und warum liest man nichts über missratene Cochenillefärbungen in den Blogs? Wie ist es euch ergangen?

Mein Trockengestell sieht jedenfalls jetzt so aus und ich freue mich wie Bolle, dass ich meine Vorräte im Rotbereich doch noch aufstocken kann:


Kommentare:

  1. Das ist ein interessanter Bericht von Dir, vielen Dank dafür. Und auch danke für das schöne Bild vom Wäscheständer voll herrlicher orange, pink, rottöne. Ich liebe diese Farben...

    Lg
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. vielleicht gab es irgendwo eine "schlechte" ernte, wegen wetter usw? und du hattest pech und hast zwei fuhren davon bekommen? ich habe bisher kein problem gehabt, allerdings ist meins auch schon etwas aelter, also sicher nicht aus der letzten ernte. oder jemand hat bewusst ausschuss verkauft, in der hoffnung, dass die leute am anderen ende nicht so genau hinschauen oder es garnicht sehen koennen! es ist vermutlich kein trost, aber ich hab grad letztens noch irgendwo gelesen, dass es schon seit jahrhunderten probleme dabei gibt - und die kaeufer frueher die laeuse "testbeissen" mussten!
    immerhin hast du ja fuer dieses jahr noch eine schoene ladung rot bekommen - hoffentlich klappt es im naechsten jahr dann besser!
    irische gruesse
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auf meine erste Cochenille Färbung gespannt. Also ich kann mir vorstellen, warum Du die Einzige warst, die reklamiert hat...
    Ich für meinen Teil mag diese Farbe. Und bald kommen ja die Zwiebelschalen wieder. Das macht dann doppelt Spaß, wenn man da nicht mit haushalten muss. Ich poste, wenn es losgeht.
    LG Elke

    AntwortenLöschen

POWr Social Media Icons