Montag, 2. April 2012

Upcyceln in Lila

Einer meiner Vorsätze für dieses Jahr ist, nicht ganz so perfekte, aber gemütliche Kleidungsstücke aufzupeppen. Hier ist das erste Ergebnis:

Man ersteigere beim großen Auktionshaus für 1 € einen naturweißen, sehr langweiligen Bouretteseide-Blazer und färbe ihn mit Cochenille. Ah, schon viel besser:


Die federleichte Bouretteseide trägt sich bei jeder Temperatur ganz wunderbar. Aber da der Blazer nicht gefüttert ist, schlabbert der Kragen ganz entsetzlich. Also muss ein neuer her!

Zuerst vergrößere ich einen bewährten Kragenschnitt um den Schrumpffaktor von Nunofilz. Aus Pongéseide und 21-Micron-Merino (alles in verschiedenen Farbbädern mit Cochenille gefärbt) lege ich den Kragen aus und lasse ihn in der Futterstoffrolle eine halbe Stunde lang im Trockner rumpeln. Danach ist der Stoff angefilzt und sieht so aus...


... und nach dem Fertigfilzen durch Kneten und Werfen so:


Dann wird der Kragen einfach auf den alten Kragen genäht. Bitteschön, und hier ist mein neues Prachtstück für den Sommer:

Kommentare:

  1. Wow!!! Mehr kann ich nicht sagen. Ist dir wirklich gut gelungen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. uff...das ist toll!
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  3. der sieht klasse aus - naja, lila kann ja schonmal nicht falsch sein.:) aber das zeigt, dass man auch mit wenig geld schoene sachen tragen kann! ich muss endlich auch mal mehrere projekte in der art in angriff nehmen, leider sind es alle groessere jobs und ich muss erst meine terminsachen schaffen... (die ausrede hab ich schon seit einer weile:)
    viele gruesse von der insel
    Bettina
    ps. danke fuer die samen, sind heute gekommen - und werden gleich im gewaechshaus ausgesaet... das sieht mir aber doch aus, als wuerde es fuer eine ziemlich grosse flaeche reichen:)

    AntwortenLöschen

POWr Social Media Icons