Samstag, 26. Februar 2011

Die neue FUN ist da!

Was für ein schöner Samstagmorgen - die neue FUN lag im Briefkasten!


Das hieß natürlich: Alles stehen und liegen lassen, Kaffee kochen, ab aufs Sofa - und wegtauchen in ein tolles Heft voller wunderbarer Inspirationen. Danke, Maro-Verlag - was wären wir Filzer ohne euch?

Dienstag, 22. Februar 2011

Fabulous Felted Scarves

Ich habe mir mal wieder ein neues Filzbuch bestellt und bin begeistert von


Tolle Techniken, die ich zum Teil noch nirgendwo gesehen habe. Sehr inspirierend, erstaunlich preiswert und zum Beispiel bei Libri zu bestellen (außerdem kann es auch jeder Buchhändler vor Ort ohne Aufpreis besorgen!).

Sonntag, 20. Februar 2011

Silberfuchs und Silk Rod Carrier

Zum ersten Mal habe ich Silk Rod Carrier eingefilzt und bin restlos begeistert von diesen schönen Seiden"abfällen". Im Sommer werde ich mir einen ordentlichen Vorrat färben, denn es gibt dieses Material anscheinend nur in naturweiß zu kaufen.

Basis der kleinen Tasche ist Silberfuchswolle, die natürlich nicht von Füchsen kommt, sondern eine isländische Wolle in einem wunderschönen Hellgrau bezeichnet, das tatsächlich wie das Fell der Polarfüchse aussieht. Sie ist aus verschiedenen Wollen kardiert und ergibt einen glatten, festen Filz mit lebendiger Oberfläche.

Natürlich konnte ich das Sticken mal wieder nicht lassen, aber das war in diesem Fall auch notwendig, da ich dadurch die zu dick aufgelegten Seidenstücke schön unauffällig  befestigen konnte.

Und schwupp - ist das gute Stück auch schon im Shop!

Dienstag, 15. Februar 2011

Gold!

Bei Anne Lange habe ich im letzten Jahr einen hervorragenden Online-Kurs im Freien Sticken "besucht". Das war mindestens genauso intensiv und effektiv wie ein Präsenzkurs und hat ungeheuer viel Spaß gemacht. Der Kurs hat mir eine neue Welt eröffnet, von dem dort Gelernten werde ich noch Jahre zehren!
Anne stellt übrigens für die Leute, die ihren Kurs durchlaufen haben, ein Forum zur Verfügung, in dem sich viele nette Leute tummeln, Tipps austauschen, sich gegenseitig kleine "Feinlinge" zum Geburtstag sticken und Treffen in verschiedenen Städten organisieren. Sehr empfehlenswert!

Ich bin während des Kurses mit den Hausaufgaben nicht ganz fertig geworden und hole das jetzt nach. Eines der Themen war die Goldstickerei. Ich hasse Gold!

Nachdem ich aber gesehen habe, was die anderen Kursteilnehmerinnen zu bieten hatten, fing es an in mir zu gären.Und dies ist letztendlich dabei rausgekommen:


Wie schön das glitzert! Ich glaube, ich bin jetzt für Gefunkel, Gold und Silber angefixt und freue mich auch, dass wir unseren Gästen nun so edle Hausschuhe anbieten können. Damit die Schuhe möglichst vielen Besuchern passen, habe ich sie als Haremsschuhe konzipiert.
Dies waren übrigens die Rohlinge (okay. ich hatte schon angefangen, alsmir einfiel, dass ich ja noch ein Foto machen wollte):

Mittwoch, 9. Februar 2011

Die Übersetzung ist fertig!

Nun endlich starte ich mit meinem Blog! Mein großer Vorsatz war, mit dem Bloggen so lange zu warten, bis ich endlich mit der deutschen Übersetzung zu diesem Buch fertig bin:


Nun ist es soweit - und das kam so:

Dieses Buch ist eine wahre Schatzkammer von pfiffigen Ideen für Schmuck, Kissen, Decken und vor allem tragbare und gut passende Filzkleidung. Ich kenne kein Filzbuch, das so gute Anleitungen und so viele interessante Techniken - verbunden mit so stimmungsvollen Fotos - zu bieten hat. Es beginnt mit verhältnismäßig einfachen kleinen Taschen, Kissen und Decken und endet mit atemberaubenden Großprojekten, die aber dank der detailgenauen Anleitungen gut nachzuvollziehen sind. Fantastisch und ein Muss für jeden, der ambitioniert filzt oder zumindest vom ambitionierten Filzen träumen möchte!

Im Filzforum bei Filzrausch hatten sich einige Leute das Buch gekauft, waren von den Fotos begeistert, konnten die wirklich ungewöhnliche und einmalige Technik von Charlotte Buch aber nicht aufgrund der Fotos nachvollziehen. Da ich Dänisch lesen kann, reifte so der Entschluss, das Buch zu übersetzen, um es für den deutschen Markt zu erschließen. Einfach so, weil ich dem Buch viele Leser gönne und auch, weil es mich reizte, zwanzig Jahre nach meinem Skandinavistik-Studium wieder einmal etwas mit einer skandinavischen Sprache zu machen.
Der Verlag hat mir dann schon vor fast zwei Jahren die Genehmigung erteilt, eine deutsche Übersetzung auf eigene Rechnung zu vertreiben. Ja, und dann hat es gedauert... und gedauert... Ich hatte große Schwierigkeiten, das Übersetzen in meinen Tagesablauf einzubauen und habe oft monatelang nichts gemacht. Nun endlich hat es mich vor ein paar Wochen richtig gepackt - kurz und gut: Die Übersetzung ist fertig und kann bei mir erworben werden. Noch läuft der letzte Korrekturlauf, und ich bin noch dabei herauszufinden, was eine gedruckte Version kostet. Aber ein Ende ist abzusehen: Montag Abend ist das PDF endgültig fertig! Es hat 77 Seiten, enthält alle Texte aus dem Buch und kostet 10,- €. Es kann bei mir bestellt werden.

Übrigens: Die Übersetzung allein nützt nicht viel, da die Texte sich auf die vielen tollen Schritt-für-Schritt-Anleitungen beziehen. DasBuch selbst bekommt man bei den Versendern für Filzer, z.B. bei Filzrausch.

Und da dies kein Übersetzungsblog werden soll, sondern ich mich mit möglichst vielen netten Leuten über textile Techniken austauschen möchte, kommt hier noch das Bild einer gestern Abend fertiggestellten Stickerei auf Filz:

POWr Social Media Icons