Dienstag, 8. November 2011

Kreative Reparaturen

An meinem handgewebten Lieblingsrock war hinten der Schlitz ausgerissen - vermutlich mache ich immer viel zu große Schritte ;-).
Ich habe ein kleines Stoffdreieck über die ausgefransten Fäden genäht, und da die Stofffarbe nicht ganz passte, habe ich noch eine flache Perle aufgenäht, immer an den Grundsatz denkend: Fehler müssen betont und in die Gestaltung integriert werden.


Als ich dann noch ein paar Knöpfe angenäht und eine zerrissene Hose meines Achtjährigen mit einem frischen Flicken versehen habe, ist mir plötzlich aufgefallen, dass ich in den Kreativblogs noch nie die Ergebnisse gelungener Reparaturen gesehen habe. Und das führt mich zu einer Frage an euch: Macht ihr lieber Neues oder repariert / verändert ihr auch eure alten Sachen? Und welche?

Kommentare:

  1. Hallo Sprotte,

    wenn, dann nähe ich lieber neu. Obwohl handgestrickte Socken werden gestopft - von meinem Mann!! Früher, als die Kinder klein waren hab ich die Reparaturen je nach Umfang immer "ausgesessen", d.h. gewartet bis die Sachen eh zu klein waren.
    Deine Kreativität ist schon bemerkenswert...
    Liebe Grüße Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Da Handarbeiten meist viel Arbeit machen und ich auch immer sehr daran hänge, versuche ich zu reparieren. Hat vielleicht auch geschichtliche Hintergründe, denn vor der Wende gab es im Osten ja nicht viel und da wurden soagar Bettlaken vernäht. Man wusste sich immer zu helfen.
    Deine Reperatur hast du jedenfalls Klasse umgesetzt.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen

POWr Social Media Icons