Mittwoch, 6. Juli 2011

Schal aus Wolletamine

Da mein Vater keinen Internetanschluss hat, kann ich seinen Geburtstagsschal schon heute zeigen:

Die Stickerei ist aus Seide, die ich mit Walnussschalen gefärbt habe. Erst die Stickerei hat aus dem "Stück Stoff" übrigens einen richtigen Schal gemacht, vorher sah er nach gar nichts aus. Und der Kontrast zwischen dem gecrashten Etamine und dem Glanz des Seidengarns bringt mich natürlich schon wieder auf Ideen...


Mein Vater ist mein wichtigster Färbehelfer. So bringt er kistenweise Isländisch Moos aus Schweden mit und sammelt in der ganzen Nachbarschaft den Schachtelhalm ein. Allerdings nimmt bei seinen Beutezügen immer seinen schachtelhalmgefärbten Kaschmirschal zur Erläuterung mit, damit die Leute ihn nicht für komplett übergeschnappt halten.

Seine Bitte um Färbepflanzen hat Erfolg: Gerade gestern hat jemand ihm einen gigantischen Berg Blutpflaumenschnitt für mich gebracht. Und wie ich meinen Vati kenne, erwarten mich die Blutpflaumenblätter bei meinem nächsten Besuch sorgfältig geschreddert und getrocknet luftig in Papiertüten verpackt in meinem alten Kinderzimmer! Ich freu mich schon!

1 Kommentar:

  1. irgendwas hat mit dem etamine schon eine weile in meinem kopf "gekoechelt"... jetzt fiel mir ein karton mit stoffen in die haende (ok, er war schon laenger da, aber versteckt im schrank:)) - und raus kam hellblauer etamine, den ich vor jahren mal nur so gekauft hatte! ich hab auch noch ein grosses tuch, das ich vor jahren mal mit seidenfarben bemalt habe - ich glaube, da steht demnaechst auch mal eine shrinking session ins haus:))
    leider kann fuer mich keiner faerbezeug sammeln - das porto von d hierher waere wohl ein bisschen arg teuer. da muss ich selber sammeln:))

    AntwortenLöschen

POWr Social Media Icons